Der Treck

Schacht KONRAD

Die Inbetriebnahme von Schacht KONRAD ist inzwischen auf 2027 verschoben. Das Projekt dauert immer länger und wird dadurch ständig unsicherer. Denn die Lücke zwischen heutigen Sicherheitsanforderungen an ein Atommülllager und dem was in KONRAD zusammengebaut wird, wird immer größer. Es ist absurd und gefährlich, dass an einem falschen und offensichtlich nicht umsetzbaren Projekt festgehalten wird, nur weil es dafür eine Genehmigung gibt. Gleichzeitig kommt die Rückholung des Atommülls aus der ASSE nicht voran obwohl die Zeit davon läuft.

ASSE II

Deshalb rufen wir auf, am 20. Oktober mit uns zusammen mit einem Treck vom Bundesamt für Strahlenschutz (BfS) zur Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) aufzubrechen – verbunden mit der klaren Forderung, die Kapazitäten der BGE auf den Schachtneubau an der ASSE zu konzentrieren und das sinnlose Projekt KONRAD endlich aufzugeben.

Der Anti-Atom-Treck wird ein eindeutiges Zeichen in unserer Region setzen. Und dafür braucht es viele Menschen. Von Bürgerinitiativen, Umweltorganisationen, der Freiwilligen Feuerwehr, Gewerkschaften oder privat – je mehr wir sind, desto besser!


Alles zur Treckstrecke – nähere Informationen zur Organistation des Trecks folgen in Kürze
Die Zeiten zum Ablauf des Trecks findet ihr hier
Für unsere Logistik stellen wir euch ein Formular zur Verfügung, um die TeilnehmerInnenzahl  abschätzen zu können.


Mitmachen – Was kannst Du tun?

  • Aufruf/ Aktion unterstützen
  • Freunde, Bekannte und Familie informieren und am Treck teilnehmen
  • Informiert bleiben: Newsletter abonnieren
  • zu den Vorbereitungstreffen  kommen und mitplanen&gestalten
  • Mit Flyern und Plakaten in Deinem Stadtviertel, deinem Dorf mobilisieren
  • Mitarbeit im Kampagnenbüro  z.B.
    • weitere UnterstützerInnen gewinnen
    • Materialausgabe
    • bei der Orga helfen uvm.
  • mit einer Spende  unterstützen
  • Unser Banner auf eigener Webseite verlinken
  • bei Facebook und Twitter die Anti-Atom-Treck 2018 verbreiten

alle Termine | Ideen